"Pillenpark", "Pennerpark" - unter diesen Namen kennen viele den Viktoriapark, der gegenüber vom Bruchsaler Bahnhof liegt. Dort gibt es den sogenannten Bürgergarten. Jeder kann sich daran beteiligen oder ein eigenes Beet anlegen. 
Wir - drei bis fünf Ehrenamtliche - treffen uns Samstagmorgens mit den Leuten, die sich oft im Parka aufhalten. Viele von ihnen sind wohnungslos oder suchtkrank. Wir gärtnern zusammen und haben schon Erdbeeren und Salat geerntet; ein paar Blumen gibt es auch.
Ziel des Ganzen ist aber nicht der perfekte Garten; vielmehr geht es darum, dass niemand am Rand der Gesellschaft bleiben muss. Darum freuen wir uns über jeden Einzelnen, der sich an der Arbeit im Park beteiligt. (Wer hat Lust dabei zu sein?)
Mindestens genauso wichtig ist aber, dass man bei einem Kaffee einen guten Einblick in die Probleme und Schicksale anderer  Menschen bekommt. Es sind bereichernde - manchmal harte Erfahrungen und ich finde es wichtig, dass wir als "Kirche von nebenan" hinsehen und hingehen. Ich bin überzeugt Jesus hätte diesen Park und diese Leute geliebt!

Kontakt:

Lisa Wernsmann

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen